SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Japanische Soba-Nudeln mit Erdnusssoße, frittiertem Tofu, Mairüben und Wasabi-Nüssen
Juni 7th, 2010 by veganitaet

Hier habe ich mal japanische Soba-Nudeln(dunkle dünne Buchweizen-Nudeln) mit Mairüben kombiniert, weil ich fand, dass so etwas Rettich- Rübenmäßiges ganz gut passen würde.  Mairüben,  kleine lila-weiße Rüben (siehe Bild unten), haben gerade Saison, ansonsten geht auch Kohlrabi oder, wer es etwas feuriger mag, auch Rettich. Statt Tahini, was in den meisten Rezepten verwendet wird, habe ich eine Erdnusssoße zubereitet und das Ganze noch zusätzlich mit knusprig frittiertem Tofu und Wasabi-Nüssen angereichert. Nicht authentisch japanisch, aber sehr lecker!

Zutaten für 2 große Portionen:

1/2 Packung, 2 Bündel oder 150g Soba-Nudeln

4 Mairüben

1 Block Tofu (ich habe Asia-Laden-Tofu genommen, der schmeckt etwas anders als normaler „deutscher“ Tofu)

1/3 Glas Erdnussmuss (ungesüßt, hat eher die Konsistenz von Tahini als von Erdnussbutter)

100ml Sojasahne

100ml Sojamilch

etwas Ao Nori (Nori-Algen Flocken aus dem Bio-Laden)

etwa 100g Wasabi-Nüsse(gibt es in Asia-Läden, in den meisten Supermärkten beim Knabberkram oder auch komischerweise in manchen Geschenke-Ramsch-Einrichtungsläden mit holländischen Nahrungsmitteln)

Zubereitung:

Die Nudeln nur wenige Minuten kochen. Am besten auf die Packungsanleitung achten und danach das Wasser abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken und etwas mit den Fingern voneinander trennen, sonst bilden sie einen Nudel-Klumpen!

Die Mairüben raspeln und auf zwei großen Tellern verteilen.

Tofu würfeln und Frittierfett erhitzen. Die Würfel goldgelb frittieren. Am besten so, dass sie innen noch schön weich sind.

Für die Erdnusssoße das Erdnussmus, Sojamilch und Sahne schmelzen lassen. Nach Bedarf noch etwas nachsalzen. Dann die Nudeln auf den Mairüben anrichten, die Soße darüber gießen und mit Nori-Flocken und Nüssen bestreuen. Sobanudeln können kalt und warm gegessen werden. Durchgemixt wäre es sicherlich auch ein interessanter Nudel-Salat!


Flattr this


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa