SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Thailändische gebratene Nudeln mit Kohl und eingelegtem Rettich
Juli 4th, 2010 by veganitaet

Hier ein sauleckeres Rezept für thailändische gebratene Nudeln mit geraspeltem Kohl, Mungobohnensprossen(ja nicht Sojasprossen! Die herkömmlichen Sprossen sind nämlich Mungobohnensprossen, obwohl sie irgendwie jeder Sojasprossen nennt. Sojasprossen sehen schon ähnlich aus, sind aber wesentlich dicker und sie gibt es seltener im Asia-Laden) und eingelegtem Rettich. Wer es nicht so mit Schärfe hat, sollte das Sambal Olek minimieren oder ganz weg lassen.

Zutaten für etwa 4 Personen:

250g dünne gelbe asiatische Nudeln(meine hießen einfach nur Chinese Noodles, waren aus Weizenmehl und sehr salzig, einfach mal nach solchen Nudeln im Asia Laden suchen, sie sollten aber wirklich schön dünn sein, nicht so wie diese leicht gekringelten, die man sonst in Instantnudelsuppen wie YumYum findet. Man könnte auch nach „Mee Hoon“ im Asia laden fragen)

ein halber Kopf Weißkohl oder Chinakohl

2 handvoll Mungobohnensprossen

etwa 40g eingelegter chinesischer Rettich (gibts in Plastiktütchen im Kühlregal im Asialaden)

2EL Sambal Olek

2EL fermentierte Sojabohnenpaste (habe ich in einer Plastiktüte gekauft, sieht ein  bisschen so aus wie Miso-Paste, ist dunkelbraun und heißt Mong Go)

etwa 6 getrocknete Shitake-Pilze

1EL Zucker

1/2 TL Salz

1 Frühlingszwiebel

2 Limetten

1 frische rote Chilli-Schote

Zubereitung:

Die Nudeln in heißem Wasser einweichen bis sie weich sind(hah, klingt das doof!) und in einem Sieb abtropfen lassen. Die shitakepilze etwa 10 Minuten in heißem Wasser einweichen, Wasser aufheben und Pilze inm feine Streifen schneiden. Den Kohl raspeln und den Rettich in kleine Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Sambal Olek, Rettich und Sojabohnenpaste anbraten. Kohl und Pilze dazu geben und verrühren. Salz, Zucker, Nudeln und Shitakepilzwasser dazu geben und alles gut verrühren. Schön durch rühren und zum Schluss die Sprossen unterheben.

Auf Tellern anrichten, mit in Streifen geschnittener Chilli und Frühlingszwiebeln bestreuen und eine halbe Limette dazugeben(den Saft kann dann jeder über seinen Nudeln auspressen).


Flattr this


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa