SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Einfache süßliche Mandelmilch
Juli 29th, 2010 by veganitaet


Ich weiß wirklich nicht warum, aber aus irgendeinem Grund habe ich bisher noch nie Mandelmilch gekostet. Ich bin nun wirklich begeistert und werde sie sicher noch oft selbst herstellen, da es einfacher geht als Sojamilch herzustellen und sie mir noch dazu besser schmeckt! Wenn ihr sie biologisch herstellen wollt, wird es sicher etwas teurer(wobei sicherlich immer noch billiger als die fertige Mandelmilch aus dem Bio-Laden). Kauft ihr die Mandeln beim Discounter zahlt ihr pro Liter etwa 70Cent. Ich rate auf jeden Fall jedem. der Sojamilch nicht so mag, dieses Rezept mal auszuprobieren. Ich war selbst ganz überrascht, wie „milchig“ die Mandelmilch war. Bei meiner selbst gemachten Sojamilch habe ich nie so eine schöne homogene Textur hinbekommen. Noch dazu braucht man für dieses Rezept nur einen Mixer und ein stinknormales mittelfeines Sieb(siehe Bilder). Ich hatte die Befürchtung, dass es ohne ein Mulltuch oder ähnliches nicht klappen würde, die Milch so fein hinzubekommen, aber bei mir hat einmal normales sieben völlig ausgereicht.

Das einzig aufwendige an diesem Rezept ist das Schälen der Mandeln, was an aber auch nebenbei beim Film gucken oder Hörspiel hören erledigen kann. 🙂 Ich werde aber auch mal einen Versuch mit ungeschälten Mandeln machen und berichten.

Zutaten (für etwa 900ml Mandelmilch):

200g Mandeln

6 entsteinte Datteln oder alternativ nach Belieben mit Zucker, Stevia, Agavendicksaft oder gar nicht süßen

1/2 TL Vanillepulver (optional)

1 Liter Wasser

Zubereitung:

Mandeln in einer Schüssel mit Wasser bedecken und einige Stunden oder am besten über Nacht einweichen. So kann man die Mandeln besser schälen und sie leichter verdauen. Die Mandeln sollten nach dem einweichen sichtbar größer geworden sein.

Nun die Mandeln kurz in heißes bis kochendes Wasser geben, wieder zurück in kaltes Wasser geben und schälen. Dafür einfach die Mandeln zwischen den Fingern leicht reiben oder drücken. Die schale müsste sich nun leicht lösen.

Die geschälten Mandeln mit allen restlichen Zutaten in einen Mixer oder Küchenmaschine geben und so lange mixen bis keine groben Stücke mehr sichtbar sind.

Nun alles durch ein Sieb geben, kühl stellen und genießen.


Flattr this


6 Responses  
  • Patricia writes:
    August 1st, 201014:47at

    Ich liebe Mandelmilch, weil sie so einfach zu machen ist. So süß, auch ohne Süßen.

  • Gisela writes:
    September 3rd, 201116:34at

    Aufwendiges Schälen der Mandeln? Das ist doch ganz einfach. Vor dem Einweichen die Mandeln einfach mit kochendem Wasser übergießen, mehrere Male umrühren, damit am Boden nichts haften bleibt und ca. 8-10 Minuten stehen lassen. Dann prüfen, ob die Schale abgeht, wenn noch nicht, Prozedur wiederholen. Geht die Schale ab, Wasser abgießen, Mandeln zwischen Zeigefinger und Daumen drücken und flup fliegt die Mandel aus der Schale – ganz einfach. Sind alle Mandeln ohne Schale, spüle ich die Mandeln nochmals mit klarem Wasser ab und fertig sind sie für die weitere Verarbeitung – es ist ein Kinderspiel und Radio kann man nebenbei natürlich auch hören.

  • Marie writes:
    September 24th, 201119:29at

    Die Mandeln müssen nicht geschält werden, geht auch ohne!

  • veganitaet writes:
    September 25th, 201120:55at

    ja, finde ich auch! Durch das Sieben entfernt man ja eh die Stückchen und weiß wird die Milch trotzdem.

  • veganitaet writes:
    September 25th, 201120:57at

    ja, genauso habe ich es gemacht, aber es ist natürlich weitaus aufwendiger als einfach Mandelmilch mit ungeschälten Mandeln zu machen. Hatte ja auch gemeint, dass man sich nebenher noch beschäftigen kann.

  • Inge writes:
    März 19th, 201217:10at

    1000 dank..
    ich habe schon mal vegan gelebt..und seit 2schwangerschaften nicht mehr die kurve gekriegt…nun geht es mir wieder weniger gut..laktofrei wie soja sind keine alternative!
    und gleich morgen kaufe ich mandel..stevia ist im haus..und dann versuche ich das rezept!
    allen leckerschmeckern und leidensgenossen
    lg 😉


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa