SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Feigen-Puddingcreme-Torte mit Sesamkrokant
August 23rd, 2010 by veganitaet

Diese Torte besteht aus einem Hefeteig, der mit frischen Feigen belegt  und einer Creme aus Pudding und Sahne bestrichen wird. Zusätzlich ist auf dem oberen Boden eine Schicht Sesamkrokant, mmmhhh… Schmeckt ein bisschen wie Bienenstich, nur etwas exotischer.

Falls keine frischen Feigen verfügbar sind, kann man auch andere Früchte nehmen oder sie einfach weglassen.
Ist insipiriert von einem Kuchen aus „Mode Pudding Torten“ von Dr.Oetker.

Zutaten(für eine 26cm-Torte):

Hefeteig:

125 ml Sojamilch

25g Margarine

300g Weizenmehl

1 P oder einen TL Trockenhefe

50g Zucker

1 TL Vanillepulver oder 1 P. Vanillezucker

1 Prise Salz

Sesamkrokant:

50g Margarine

40g Zucker

1 TL Vanillepulver/1 P. Vanillezucker

1 TL Karamell-Sirup

2 EL Sojasahne (nicht die zum aufschlagen, eher so etwas wie alpro cuisine)

75g Sesam

Füllung:

4 frische Feigen

1 P. Vanille-Pudding-Pulver

50g Zucker

300ml Sojamilch

1 Päckchen(300g) Soja-Schlagsahne(z.B. von soyatoo)

1 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:

Soja-Milch und Margarine erwärmen und mit den anderen Teig-Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Für das Sesamkrokant alle Zutaten außer Sesam vermischen und kurz aufkochen. sesam unterrühren und etwas abkühlen lassen.

Eine Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig darin auf dem Boden verteilen. Sesamkrokant darauf verteilen und am Rand etwas frei lassen, damit nicht hinunter läuft.

Bei 200°C etwa 25 Minuten backen.

Auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Für die Füllung Feigen in kleine Stücke schneiden. Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen. Um eine Hautbildung zuverhindern kann man direkt eine Frischhaltefolie auf den Pudding legen.

Sojasahne mit Sahnesteif aufschlagen. Etwas Sahne zum Garnieren aufheben. Den kalteten Pudding darunter rühren.

Den Boden in zwei Hälften teilen. Den oberen Boden in 12 Tortenstücke schneiden, weil sich der etwas festere Hefeteig sonst schwer schneiden lässt, ohne dass die Creme hinaus gequetscht wird. Unteren Boden mit Feigen belegen und Creme darauf streichen.

Die Tortenstücke darauf legen. Im Kühlschrank etwas fest werden lassen und mit Sahne und Feigen garnieren.



Flattr this


5 Responses  
  • Anne writes:
    August 23rd, 201020:15at

    Dieses und ein paar andere Deiner Kuchenrezepte gleichen den Rezepten aus einem Dr. Oetker Kochbuch das ich besitze fast bis aufs Haar. Wenn das kein Zufall ist, wäre ein Hinweis auf die Originalrezepte nicht schlecht. Fände ich höflicher und ehrlicher.

  • veganitaet writes:
    August 23rd, 201020:20at

    ja klar, kann ich machen, ich fand nur auch den Namen „Ali Baba“-Torte so dämlich! 😉 Ist aber nur dieses und das Karamell-Apfelmus-Streuselkuchen-Rezept, das ich allerdings noch stärker abgewandelt habe.

  • Mrs. Restaurant writes:
    August 24th, 201015:43at

    Die Torte sieht unverschämt lecker aus. Mit Krokant oben drauf ist das halt immer so eine Sache beim Essen. Wenn man oben die Kuchengabel reinstechen möchte, quillt am Rand der Pudding raus. Darum drehe z.B. Binenstich immer um :-). Von dieser Nebensächlichkeit einmal abgesehen finde ich die Torte spitze. Schön, wie Du die einzelnen Schritte zeigst.

  • Lukas writes:
    September 30th, 201021:24at

    geflaaaaaaaaaaaaaasht!!!!!!!!!!

  • veganitaet writes:
    Oktober 1st, 201009:46at

    ich hasse dich! 😛


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa