SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Sellerie-Creme-Dressing
Mai 27th, 2010 by veganitaet

Hier ein einfaches Rezept, für alle, die auch noch etwas Staudensellerie übrig haben und nicht wissen, wohin damit. Sieht durch die Paprika etwas aus wie Thousand Island Dressing.

Zutaten:

2 Stangen Sellerie

1/2 rote Paprika (wahlweise gingen auch 2 Tomaten, etwas Gemüsesaft, passierte Tomaten, Tomatenmark…)

2TL Senf

2TL vegane Mayo

4EL frischer Zitronensaft

1/2 Tasse Wasser

Zubereitung:

Alles in den Mixer, Küchenmaschine oder unter den Pürierstab und zu einem Dressing verarbeiten, fertig! 🙂

Schoko-Nougat-Cremetorte mit Beeren
Mai 22nd, 2010 by veganitaet

Dies ist ein abgewandeltes Rezept eines normalen Schokoladenkuchen mit Guss. Ich habe zwei Böden gebacken, den untersten mit einer Beeren-Agar-Agar-Mischung und einer Nougatcreme bestrichen, dann den zweiten Boden darauf gegeben und diesen mit einer Schokoladencreme bestrichen. Sehr lecker und reichhaltig!

Zutaten:

Teig:

2 1/2 Tassen Mehl

3/4 Tasse Kakaopulver

2 TL Backpulver

1/4 TL Salz

2/3 Tasse Margarine (geschmolzen)

1 Packung Vanillezucker

1/2 Tasse Zucker

1 Dose Kokosmilch

1/2 Tasse starker schwarzer Kaffee

1/2 Tasse Sojamilch

2 TL Apfelessig (vor dem Zugeben mit Sojamilch mischen)

1/2 Tasse Schokostreusel

Beeren-Mischung:

1 Tasse TK-Beerenmischung (frische gehen natürlich auch)

1/2 Tasse Wasser

1 Packung Agartine (oder 3 TL Agar Agar Pulver)

Nougatcreme:

eine Packung vegane Nougatmasse (z.B. dunkle von Ruf)

1/2 Tasse Margarine

4 EL Puderzucker

Schokoladencreme:

1 Tasse klein gehackte dunkle Kuvertüre

1/2 Tasse Margarine

4EL Puderzucker

Schokoladenstreusel zum Garnieren

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten für den Teig mischen. Dann alle restliche Zutaten hinzugeben und gut verrühren. Alles entweder in zwei gleich große 26cm-Springformen geben oder in eine und nach dem Abkühlen in zwei Hälften teilen.

Alles etwa 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und in der Zwischenzeit die Füllungen zubereiten.

Die Beeren, Wasser und Agar Agar in einem Topf vermischen und etwa 3 Minuten kochen. Einen Tortenring um den unteren Boden stellen(geht zur Not auch ohne) und die Beeren mischung darauf verteilen. In den Kühlschrank stellen bis die Masse eingermaßen fest wird.

Für die Nougatmasse Margarine mit Nougat in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Dann Puderzucker unterrühren. Alles auf die Beerenmischung geben und den zweiten Boden darauflegen.

Für die Schokoladencreme Schokolade mit Margarine im Topf oder in der Mikrowelle schmelzen und Puderzucker unterrühren. Auf der Torte verteilen und mit Schokoladenstreusel garnieren. Alles einige Stunden kühl stellen.

Dies ist ein abgewandeltes Rezept eines normalen Schokoladenkuchen mit Guss. Ich habe zwei Böden gebacken, den untersten mit einer Beeren-Agar-Agar-Mischung und einer Nougatcreme bestrichen, dann den zweiten Boden darauf gegeben und diesen mit einer Schokoladencreme bestrichen. Sehr lecker und reichhaltig!


DIY Knuspermüsli mit Apfelnote
Mai 22nd, 2010 by veganitaet

Hier eine Anleitung, wie man ganz einfach sein eigenes Knuspermüsli machen kann. Zum einen finde ich Knuspermüsli immer relativ teuer und zum anderen enthalten viele Sorten Honig oder Milchprodukte. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich das Müsli komplett selbst zusammenstellen kann und sich nicht über zu viele Rosinen oder zu wenig Nüsse und dergleichen ärgern muss. Ich frage mich wirklich, warum ich noch nicht früher auf die Idee gekommen bin! dieses Rezept enthält einige etwas teurere Zutaten wie Datteln, Trockenpflaumen, etc. Lässt man diese aber weg, kann man sich ein sehr kostengünstiges Müsli, sogar mit Bio-Zutaten zubereiten!

Hier nun ein Rezept für ein Müsli mit Apfel-Gewürznote. Das Rezept ergibt etwa 2kg Müsli, ist also eine ziemlich ordentliche Menge. Das Müsli ist aber so lecker, dass es bestimmt von Mitbewohnern weggegessen wird, oder aber man verpackt einen Teil in eine hübsche Dose und verschenkt es.

Fast alle Zutaten sind von Alnatura und somit auch in vielen dm-Drogerie-Filialen erhältlich(ein Tipp für alle, die keinen Biomarkt um die Ecke haben).

Zutaten:

1 Packung Alnatura Corn Flakes (oder 375 g andere Corn Flakes)

1 Packung Alnatura Basis Müsli (Mischung aus verschieden Getreideflocken und Kürbiskernen)

50g Amaranth-Pops(einfacher gepuffter Amaranth)

150g Haferkleie

70 g Haferflocken(ich habe feine genommen, kernige gehen aber auch)

100g Sojaflocken (sehr nussig schmeckende gelbe Flocken)

150g Sonnenblumenkerne

100g Haselnusskerne

125g Erdnussmus (ungesüßte Erdnussbutter von Alnatura)

225g Goldsaft (Zuckerübensirup)

710g Apfelmark oder Apfelmus

2TL Zimt

2TL Kardamom

200g Zucker

100g Trockenpflaumen

100g Datteln

Zubereitung:

Haselnusskerne und Sonnenblumenkerne nacheinander in einer trockenen Pfanne rösten. Corn Flakes, Trockenfrüchte und Haselnusskerne beiseite stellen, diese werden erst nach dem Backen dem Müsli zugefügt.

Alle sonstigen trocknen Zutaten vermischen(außer Zucker). In einem Topf Apfelmark, Goldsaft, Zucker, Erdnussmus und Gewürze erhitzen, bis der Zucker vollkommen geschmolzen ist. Dann alles unter die trockene Mischung geben. Die Mischung sollte nicht zu feucht sein, sonst wird das Müsli nicht knusprig, In diesem Fall mehr Haferkleie hinzufügen. Staubtrocken sollte es aber auch nicht sein. In diesem Fall etwas Wasser oder Sirup dazugeben.

Dann die Masse auf mit Backpapier ausgelegten Blechen verteilen(ich benötigte 3 Bleche). Es macht nichts, wenn einige große Brocken darunter sind, da das Müsli auch nach dem Backen noch in kleine Stücke gebrochen werden kann.

Etwa 40 Minuten bei 200°C backen bis es knusprig ist. Immer mal überprüfen, dass es nicht zu dunkel wird. Danach abkühlen und mit klein geschnittenen Trockenfrüchten, den gerösteten Haselnüssen und Corn Flakes mischen und in luftdichte Behälter füllen.

»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa