SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Graduierungs-Hut-Muffins
Jul 1st, 2010 by veganitaet

Hier habe ich Muffins mit einer schreiend pinken Fondantmasse überzogen und dem Ganzen ein Graduierungs-Hütchen aus veganen Süßigkeiten aufgesetzt. Für den Muffin könnt ihr euer Lieblings-Standard-Muffinrezept und für das Fondant dieses hier verwenden.

Ein perfektes Geschenk zum Uni- oder Schulabschluss!

Zutaten (nur für die Hütchen):

12 „Kokosflocken“ (vegane Süßigkeit, ähnlich wie Bounty, gibts z.B. bei Rewe und Edeka, stehen meist neben den Gelee-Bananen)

12 Minz-Täfelchen (After Eight sind leider nicht vegan, aber oftmals die billigere Eigenmarken-Kopie!, alternativ gehen auch andere dünne Schoko-Täfelchen)

12 zu etwa 5cm zurecht geschnittene Cola-Schnüre (dunkle Schnüre, sind in der Regel vegan)

etwas dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

Die „Kokosflocken“ oben etwas platt drücken, das geht ganz gut mit einem großen flachen Messer. Die Kuvertüre schmelzen und mit einem kleinen Löffel etwas Kuvertüre auf die platt gedrückte Stelle geben. Das Minztäfelchen zu einem passenden Quadrat schneiden(meine waren echteckig und proportional etwas zu groß) und darauf drücken. So mit allen restlichen verfahren.

Die Cola-Schnüre an den Enden  zweimal einschneiden, damit es aussieht wie dieser Puschel am Ende der Kordel. Am anderen Ende etwas einrollen. Dann auf das erste getrocknete in die Mitte des Minztäfelchens einen kleinen Klecks Kuvertüre geben und die eingerollte Seite darauf kleben. Kurz fest drücken und trocknen lassen.

Die fertigen Hütchen lassen sich dann sehr gut auf den mit Fondantmasse überzogenen Muffins mit Kuvertüre befestigen.



Flattr this

»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa